Date

23.Jun.2022
Expired!

Time

18:00 - 20:00

Preis

kostenlos
Jetzt anmelden

Einführung in den Investigativ-Journalismus

Einführung in den Investigativ-Journalismus: Informanten, geheime Dokumente, Verbrechen – der Ruf des investigativen Journalismus ähnelt zuweilen dem von Spionen. Doch wie recherchiert man wirklich, wenn andere die Wahrheit verbergen wollen? Wie baut man sich ein Informanten-Netzwerk auf? Und wie schützt man seine Quellen? Das und welche Fehler man unbedingt vermeiden sollte, zeigt diese Einführung in das investigative Recherchieren. Wir sprechen über Leaks, OSINT, Salami-Taktiken und wie man die ersten Schritte im Investigativ-Journalismus macht.

Michel Penke ist investigativer Datenjournalist und Frontend-Programmierer und arbeitete u. a. für den Tagesspiegel und das Recherchezentrum Correctiv, sowie derzeit vor allem für die Deutsche Welle. In den vergangenen Jahren beschäftigte er sich vornehmlich mit Wirtschaftskriminalität im deutschen Immobilienmarkt. Er studierte Politik, Philosophie und Journalismus an den Universitäten in Heidelberg und München und schloss die Deutsche Journalistenschule in München ab.

 

  • Preis für Mitglieder: kostenlos
  • Preis für Nicht-Mitglieder: kostenlos

Ort

Büro der Jungen Presse Berlin
Schwedter Straße 234, 10435 Berlin
Junge Presse Berlin e.V.

Veranstalter*in

Junge Presse Berlin e.V.
Phone
030 403 619 770
Email
jpb@jpb.de
Website
https://jpb.de

Dein Verein für jungen Journalismus und spannende Medienprojekte: Presseausweise, Workshops und Vernetzung

Sprecher*in